Neubau Zweipersonen-Haus in Recklinghausen-Suderwich

Neubau Zweipersonen-Haus
in Recklinghausen-Suderwich

Hinterhofkulisse wird zum Vorzeigeobjekt

Wohnqualität zwischen Garagen und Lagerhalle

puschmann architektur
Kellerstraße 7
D-45657 Recklinghausen
Tel. +49 (0)2361 / 582-3922
Fax +49 (0)2361 / 582-4217
puschmann@puschmannarchitektur.de
www.puschmannarchitektur.de

HOLZHAUS AUF TRÄGERROST. Das Holzhaus für zwei Personen in Recklinghausen-Suderwich wurde für ein abgeteiltes Hinterhofgrundstück mit Nord-Süd-Ausrichtung geplant. Der Baukörper passt sich zwischen verschiedenen Garagen und einer Lagerhalle ein und hebt die bisher triste Hinterhofkulisse auf ein neues Niveau.

Wegen des heterogenen Baugrundes und des Niveauunterschiedes zwischen Hof und Garten wurde der Baukörper schwebend auf einem Trägerrost aus Stahl und Holz auf Einzelfundamenten gegründet. Das sparte Kosten und Zeit.

GESTAPELTE KUBEN. Die Gestaltung des Bauvolumens sah einen Kubus mit Flachdach für das Erdgeschoss vor und einen zweiten Kubus für das Obergeschoss, quer über dem Erdgeschoss angeordnet. Dadurch kragt das Obergeschoss auf der Eingangsseite aus.

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU
TIEFBAU
Klems & Sohn GmbH, Waltrop
www.klems-galabau.de

PUTZ
Strätker GmbH

FOTOS
Martin Schmidt

Das Obergeschoss beinhaltet klassisch die Schlafräume und Bad. Das Erdgeschoss mit den Wohnräumen wurde barrierefrei gestaltet.

WEISSER PUTZ UND LÄRCHENHOLZVERSCHALUNG. Die Wohnräume orientieren sich zum privaten Garten auf der Nordseite des Grundstückes hin. Zum Garagenhof auf de Südseite liegen der Eingang und Nebenräume wie Arbeiten, Bad, Hauswirtschaft. Das ist zwar in Bezug auf die Sonnenorientierung nicht optimal, aber aufgrund der Nutzung sinnvoll.

Der Baukörper des Erdgeschosses ist weiß verputzt, während der Baukörper des Obergeschosses mit waagerechter Lärchenholzverschalung in unterschiedlichen Breiten bekleidet ist. Aufgrund einer Veröffentlichung in einem Holz-Fachmagazin wurde auf die bei waagerechter Schalung übliche 15 Grad schräge Kantenausbildung verzichtet: Untersuchungen hatten gezeigt, dass die Abtrockungsgeschwindigkeit bei waagerechter Kante gleich lang ist.

1.700 € PRO M². Das haustechnische Konzept besteht aus Gas-Brennwerttechnik mit normalen Heizkörpern und einer zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Ein KfW-55-Haus-Standard hätte erreicht werden können, wurde aber nicht beantragt. Die Baukosten betrugen rund 240.000 Euro für Bauwerk und Haustechnik. Bei etwa 140 Quadratmetern Wohnfläche entspricht das einem Preis von rund 1.700 Euro pro Quadratmeter.