Neubau Weiterbildungszentrum Olpe

Neubau Weiterbildungszentrum Olpe

Positive Werte für Lernbereitschaft
und Selbstbewusstsein

Eigenständiger Bau, rücksichtsvoll eingefügt

22 KLASSENRÄUME. Schulbauten sind herausragende Bauwerke für die Gemeinschaft, dem Ort und der Zeit verbunden. Sie prägen und vermitteln positive Werte für Lernbereitschaft und Selbstbewusstsein. Das Entwurfskonzept für das Weiterbildungszentrum Olpe hatte – den Besonderheiten der Örtlichkeit, der konkreten Auslobungsbedingungen und der funktionalen Zusammenhänge Rechnung tragend – eine kompakte Neubebauung vorgesehen. Als Gewinner aus dem Wettbewerb und dem VOF-Verfahren war die GRUPPE MDK Münster hervorgegangen.

Der Schulkomplex umfasst 22 Klassenräume, darunter auch Fachräume für Naturwissenschaften, EDV, Werken und Gesundheit. lm Verwaltungsbereich sind die Volkshochschule, das Berufskolleg und die Abendrealschule untergebracht, inklusive Schulbüro, Mediathek, Archiv- und Technikflächen.

3 GESCHOSSE HORIZONTAL GEGLIEDERT. Die Bebauung orientiert sich parallel zur Kurfürst-Heinrich-Straße und bildet, in Ergänzung des Neubaus der Sozialfachschule, gleichzeitig einen Abschluss des Schulensembles sowie die neue Adresse des Weiterbildungszentrums. Der Baukörper setzt behutsam einen zeitlos eigenständigen, aber selbstbewussten Akzent an der Kurfürst-Heinrich-Straße, fügt sich jedoch durch das Aufgreifen vorhandener Proportionen und Konturen der Umgebung rücksichtsvoll in die Bestandssituation und die Wohnnachbarschaft ein.

GRUPPE MDK Münster
Architekten • Ingenieure
GmbH & Co. KG

Hafenweg 26 a
D-48155 Münster
Tel. +49 (0)251 / 6088 0-0
Fax +49 (0)251 / 6088 0-30
muenster@gruppemdk.de
www.gruppemdk.de

Großzügige Vorplatzflächen und der überdachte Campus mit differenzierten Verweilangeboten bilden einen angemessenen Auftakt und leiten in die lichtdurchflutete Eingangsebene. Dort sind die öffentlichen Bereiche wie Foyer oder unterteilbares Forum einschließlich der erforderlichen Funktionsbereiche organisiert. Im multifunktionalen Saal haben rund 400 Personen Platz bei Veranstaltungen.

Die unmittelbar angrenzende zentrale Erschließungshalle verbindet die halbgeschossig versetzt und gleichwertig angeordneten Verwaltungsbereiche sowie die Schulklassen in den Obergeschossen und stellt in allen Ebenen das Bindeglied zur Sozialfachschule dar. Dank der kompakten Ausformung der Obergeschosse und der Anbindung an das vorhandene Treppenhaus entstehen kurze Erschließungswege mit hoher Aufenthaltsqualität.

FOTOS
GRUPPE MDK MÜNSTER

Die zum Teil halbgeschossig versetzten Verwaltungsebenen entsprechen dem Verlauf der vorhandenen Topografie. Entstanden ist nach dem Entwurfskonzept der GRUPPE MDK Münster an der Kurfürst-Heinrich-Straße eine horizontal gegliederte, dreigeschossige Bebauung.

KURZE ERSCHLIESSUNGSWEGE. Das weitgehend verglaste Erdgeschoss bildet die transparente Basis und den scheinbar grenzenlosen Übergang zum öffentlichen Raum. Die versetzt angeordneten Obergeschosse verkörpern und beinhalten die Schulfunktionen und definieren eindeutige Raumkanten. Das Weiterbildungszentrum wird ebenerdig und barrierefrei über die Kurfürst-Heinrich-Straße erschlossen.