Umbau und Erweiterung Eingangsbereich Zoo Zürich

Umbau und Erweiterung Eingangsbereich des Zoos Zürich:

Gebogene Wände, Schaufenster und Dächer vereinigen sich in spektakulären,
geschwungenen Linien.

Fließende Formen lenken die Besucherströme.

L3P Architekten
ETH FH SIA AG

Unterburg 33
CH-8158 Regensberg
Tel. +41 (0)44 / 8531 000
Fax +41 (0)44 / 8533 139
info@l3p.ch
www.l3p.ch

NEUE STRUKTURIERUNG. Der Zoo Zürich liegt oberhalb der Stadt auf dem Zürichberg. Er zählt zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Zürichs. Im Zuge stark wachsender Besucherzahlen wurde der bestehende Eingangsbereich neu strukturiert und an heutige Bedürfnisse angepasst. Dabei galt es, auf den hochwertigen Bestand sensibel zu reagieren – ein ausgezeichnetes Projekt von Dürig Architekten aus dem Jahr 1999.

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:


BAUGRUNDUNTERSUCHUNGEN
FRIEDLIPARTNER AG

VERMESSUNG
Rapp Infra AG

Unter Vollbetrieb wurde eine komplexe, miteinander verschmolzene Anlage realisiert. Sie umfasst diverse Bereiche: Vorplatz, Kassen, Besucherzentrum, Zooshop, Zoocafe, Freiwilligenzentrum und die Haltstelle für das neue Zoobahnli.

SPANNUNGSVOLLE KULISSE. Mit seinen fliessenden Formen orientiert sich der neue Eingangsbereich respektvoll am Bestand. Gebogene Wände, Schaufenster und Dächer vereinigen sich dabei in spektakulären, geschwungenen Linien. Die fließenden Formen und eine gezielte Lichtführung wurden bewusst eingesetzt, um ankommende Besucherströme intuitiv und schnell zu führen.

FOTOS
Sabrina Scheja, Heerbrugg

Im Inneren wurde großer Wert auf authentische Materialien gelegt. In den Bereichen Kassen und Besucherzentrum kam eine eigens entwickelte Akustikplatte aus Verpackungssperrholz zum Einsatz. Die natürliche, fellähnliche Maserung wurde überlagert durch eine animalische Textur aus unregelmässigen Lochbohrungen. Dem Gast wird so eine spannungsvolle Kulisse geboten, die emotional auf die Erlebniswelt Zoo einstimmt.