Restaurant JIANG Innsbruck

Restaurant JIANG Innsbruck

Ein Moment der Ruhe im hektischen Alltagsbetrieb

Sushi, Nudeln und frische Säfte genießen in einer Umgebung aus edlen und natürlichen Materialien

SPhii
architectural collaboration
Arch. DI Thomas Thaler

Neuhauserstraße 6
A-6020 Innsbruck
Tel./Fax +43 (0)512 / 8900 84
office@sphii.com
www.sphii.com

MATTES SCHWARZ, HELLES HOLZ, ROTE POLSTERUNG. Das Konzept für JIANG sushi.nudel.saft im Untergeschoss des Hauptbahnhofs Innsbruck sah keinen gewohnten Verkaufsraum vor. Stattdessen wurde die Take-away- und Snackbar als Schmuckladen für kleine Feinheiten verstanden und entwickelt.

Edle, natürliche und unbehandelte Materialen aus nachhaltiger Erzeugung kamen zum Einsatz. Gedämpftes mattes Schwarz mit heller Holzoberfläche sowie einer auffallend roten Polsterung bestimmen die räumliche Atmosphäre.

ANGEHOBENER FUSSBODEN. Durch die Anhebung des Fußbodens ist der Gast dem Trubel der Schalterhalle etwas entrückt. So kann er geschützt den regen Publikumsverkehr beobachten, während er hand- und hausgemachte asiatische Feinheiten gustiert.

Die Raumhöhe und die bewusst gesetzte Beleuchtung unterstützen den kurzen Moment der Ruhe im hektischen Alltagsbetrieb der Bahnhofshalle. Dazu trägt natürlich auch das Aquarium mit den bunten Goldfischen bei.

FOTOS
Nikolas Hagele, Augsburg