Umgestaltung Pfarramt Herrnau

Umgestaltung Pfarramt Herrnau

Ein Korb als Raum für die Gemeinschaft

Licht und Brot als Metaphern des Glaubens inspirierten den Bau

strobl architekten ZT GmbH
Pfeifergasse 3
A-5020 Salzburg
Tel. +43 (0)662 / 8906-60
Fax +43 (0)662 / 8906-59
office@stroblarchitekten.at
www.stroblarchitekten.at

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:

HEIZUNG UND SANITÄR
Zentralheizungsbau
J. Walcher & Co. Gesellschaft m.b.H.

FOTOS
David Schreyer, Wörgl

DAS ERGEBNIS UMFANGREICHER GESPRÄCHE. Die Gemeinschaft lebt, und sie braucht Raum zum Leben. Aber die Aktivitäten der Pfarre Herrnau waren aus Platzmangel und durch massive Bauschäden bedroht. Die Herausforderung für die Umgestaltung lautete mithin, sowohl die alte Bausubstanz kosteneffizient zu sanieren als auch mit einer funktionellen Neuorganisation unterschiedlich nutzbare Räume zur Verfügung zu stellen.

Im Zentrum steht nach Johannes 8,12 das Licht: „Ich bin das Licht der Welt“. Dort trifft sich die Gemeinschaft nach Johannes 6,35: „Ich bin das Brot des Lebens“. Das neue Pfarramts-Gebäude ist das Ergebnis umfangreicher Gespräche mit dem Pfarramt, dem Pfarrkirchen-Beirat, dem Bauamt der Diözese und den vielen interessierten Menschen aus der Gemeinde. Ergebnis ist ein Korb für die Gemeinschaft – ein Raum, der Glaubensräume öffnet.