Neubau Wohn- und Büroanlage Capitol Rosenheim

Neubau Wohn- und Büroanlage Capitol Rosenheim

Grüne Oase in der Stadt

Gleichzeitig wird der urbane Charakter der innerstädtischen Baustruktur gestärkt

MODERNER AUFTAKT ZUR INNENSTADT. Auf dem Gelände des ehemaligen Capitol-Kinos in Rosenheim ist eine neue Wohn- und Büroanlage mit 4.531 Quadratmetern Nutzfläche erstellt worden. Trotz der zentrumsnahen Lage hatte das an die historische Altstadt angrenzende Gebäude zehn Jahre lang leer gestanden.

Die zusammenhanglose Baustruktur, durchsetzt mit Baulücken und in unterschiedlichen Baustilen errichtet, wurde mit dem neuen Gebäudeensemble städtebaulich repariert und damit ein moderner Auftakt zur Innenstadt von Rosenheim geschaffen. Die 25 Wohnungen unterschiedlicher Größe sowie die 3 Gewerbeeinheiten im straßenseitigen Erdgeschoss verteilen sich auf drei Gebäude.

BEHNISCH ARCHITEKTEN
Rotebühlstraße 163 a
D-70197 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 / 6077 2-0
Fax +49 (0)711 / 6077 2-99
buerostuttgart@behnisch.com
www.behnisch.com

SCHLIESSUNG BAULICHER RAUMKANTEN. Das Grundstück wird von der Prinzregentenstraße, einer der Hauptstraßen Rosenheims im Norden, und der Samerstraße im Osten erschlossen. Die Baukörper entlang der begrenzenden Straßen gliedern sich in die Höhenentwicklung der Bestandsgebäude ein, so dass der Straßenraum als homogene Ergänzung der Gebäude wahrgenommen wird.

Die baulichen Raumkanten wurden geschlossen, um den urbanen Charakter der innenstädtischen Baustruktur zu stärken. Die Fassadenbereiche zur Straße hin sind als Lochfassade mit einer freien Fensteranordnung ausgebildet.

TERRASSENLANDSCHAFT IM INNENHOF. Als Gegensatz zu der linearen Baustruktur entlang der Straßenräume sind die Gebäude zum „grünen“ Innenhof weicher ausgebildet. Terrassierte, nach oben gestaffelte Gebäudeteile mit begrünten Dachflächen, Balkonen und Loggien bilden eine qualitätsvolle „grüne Oase“ in der Stadt.

Jede Wohnung besitzt einen großzügigen privaten Freibereich inmitten des von üppiger Vegetation begrünten Innenhofs. Die differenzierte Terrassenlandschaft lässt geschützte und von Nachbarn diskret getrennte Aufenthaltsbereiche entstehen.

Durchbrochen und akzentuiert wird der Baukörper im Innenhof durch das Wechselspiel von transparenten und geschlossenen Fassadenflächen, das ihm eine besondere Dynamik verleiht. Die geschosshohen Verglasungen verbinden die grünen Freibereiche mit den Innenräumen und sorgen damit für fließende Außen-Innen-Übergänge.

FOTOS
David Matthiessen, Stuttgart