Neubau Mehrfamilien-Haus
im Weyertal Köln-Lindenthal

Individuelle
Wohnungs-
grundrisse

Solaranlage zur
Wassererwärmung

Kastner Pichler Architekten
Zugasse 23
D-50678 Köln
Tel. +49 (0)221 / 1793 48-1
Fax +49 (0)221 / 1793 48-2
kp@kastnerpichler.de
www.kastnerpichler.de

IN BEVORZUGTEM WOHNGEBIET. Das Weyertal gehört in Lindenthal zu einem bevorzugten ruhigen Wohngebiet mit Nähe zu Einkaufsstraßen und Universitätsklinik. Doppelhäuser mit bis zu vier Vollgeschossen bilden die vorwiegende Bauweise.

Das Nachbargrundstück weist einen Bestand aus der Gründerzeit auf, der im Krieg zerstört und in einfachem Standard saniert und ergänzt wurde. Das Baugrundstück selbst war seit 1947 eingeschossig bebaut.

BAD- UND KOCHZONEN AN SANITÄRSCHIENE. Das bestehende Gebäude wurde entfernt, um eine Unterkellerung gewährleisten zu können. Das Treppenhaus ist an der Gebäudetrennwand zur Nachbergrenze im Gebäudeinneren angeordnet.

Die Bad- und Kochzonen, die an Installationen gebunden sind, sind in einer "Sanitärschiene" gereiht, um frei einteilbare Grundrisse in beliebiger Größe zwischen 50 und 130 Quadratmetern je nach Bedürfnissen der Mieter zu erhalten. Alle Wohnungen erhielten individuelle Grundrisse.

ENERGIESPARKONZEPT. Hauptbaustein des technischen Konzepts ist die Wärmedämmung der Außenhaut (Fassade/Boden gegen Erdreich/Dach). Die Trinkwassererwärmung erfolgt in den Wohnungen in einem Frischwasser-Modul im Durchlauf.

FOTOS
Kastner Pichler

Das Frischwasser-Modul wird über einen Heizwasser-Pufferspeicher mit Energie versorgt. Eine Solaranlage bzw. im oberen Teilbereich ein Heizkessel beheizt den Heizwasser-Pufferspeicher.