Neubau Leuchtturm 1 (LT1) der Schachinger Logistik als Zentrallager für Metro Österreich in Hörsching

Neubau Leuchtturm 1 (LT1) der Schachinger Logistik
als Zentrallager für Metro Österreich in Hörsching

Das wahrscheinlich ökologischste
Logistikgebäude Europas

6-fach ausgezeichnet

EINE VISION WURDE REALITÄT. Der Leuchtturm 1 (LT1) – das zukunftsweisende Logistikgebäude der Firma Schachinger als Zentrallager für Metro Österreich in Hörsching – ist ein Mammutprojekt mit täglichem Warenumschlag von mehreren hundert Tonnen und gleichzeitig ein Meilenstein in Sachen „Logistik trifft Ökologie“. Geplant und umgesetzt wurde es von POPPE*PREHAL ARCHITEKTEN aus Steyr, einem Vorreiter in Sachen nachhaltiger Architektur.

POPPE*PREHAL ARCHITEKTEN
ZT GmbH

Direktionsstraße 15
A-4400 Steyr
Tel. +43 (0)7252 / 7015 7-0
Fax +43 (0)7252 / 7015 7-4
office@poppeprehal.at
www.poppeprehal.at

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:


STATIK
Krückl-Seidel-Mayr & Partner
ZT-GmbH

IN NUR 12 MONATEN. Doch nicht allein die zukunftsweisende Nachhaltigkeit des Gebäudes beeindruckt, sondern auch die Tatsache, dass das Gebäude trotz seiner innovativen Bauweise, bei der man von überdurchschnittlich langen Konzeptions- und Realisierungsphasen hätte ausgehen können, ganz im Gegenteil in extrem kurzer Zeit feriggestellt wurde: Sowohl die Planung durch POPPE*PREHAL ARCHITEKTEN als auch der Bau erfolgten jeweils innerhalb von nur sechs Monaten.

„Du brauchst nur den passenden Bauherrn, um Visionen zum Leben zu erwecken!“ Die Begeisterung ist förmlich spürbar, wenn Architekt Andreas Prehal vom LT1 erzählt. Bauherr Max Schachinger, Logistik-Manager des Jahres 2012, hat sich dem klaren Bekenntnis zur Nachhaltigkeit verschrieben und lebt dies mit Haut und Haar. Schachingers Idee war es, ein zukunftsweisendes Logistikgebäude mit noch nie dagewesener Konsequenz in den Bereichen Bauökologie und Energieeffizienz zu errichten.

LICHTKUPPEL- SOWIE RAUCH- UND
WÄRMEABZUGSANLAGENELEMENTE
LAMILUX Austria GmbH
Furkern 15
A-5141 Moosdorf
Tel. +43 (0)7748 / 2098 8-12
Fax +43 (0)7748 / 2098 8-7
michael.unterweger@lamilux.at
www.lamilux.at

REGALBAU
BITO Lagertechnik Austria GmbH

LOGISTIK TRIFFT ÖKOLOGIE. Holz prägt den LT1 in jeder Dimension, von der Konstruktion bis hin zur Fassade. Überhaupt wurden weitgehend ökologischer Baumaterialien verwendet.

Besonders faszinieren die Konstruktionsausmaße dieses „überdimensionalen Holzhauses“: Als Primärkonstruktion wurden Träger und Stützen aus Konstruktions-Leimholz mit einem Achsmaß von 22 Metern verwendet, die Sekundärkonstruktion besteht aus Konstruktions-Leimholz von 5 Metern Achsmaß im Gefälle.

„Herausfordernd war neben der Holzfassade, die wir – damit es spannend blieb – nur einen Tag vor der Bauverhandlung noch mit den feuerpolizeilichen Bestimmungen unter einen Hut bringen konnten, vor allem die Energieversorgung“ erinnert sich Prehal schmunzelnd. Da in den Hochregallagern des LT1 Waren aller Art für Metro Österreich, vom Schokoriegel bis zum Christbaumschmuck, gelagert und manipuliert werden, ist das Raumklima übers Jahr straff geplant: Die Temperatur beträgt immer zwischen 14 und 18 Grad Celsius, die Luftfeuchtigkeit liegt bei 40 bis 60 Prozent, und das bei einem Warenaustausch von mehreren hundert Tonnen pro Tag über 14 wärmebrückenfrei ausgeführte Laderampen.

Der LT1 schließt an ein bereits bestehendes Lager im weitläufigen Logistikpark in Hörsching an und beinhaltet sowohl eine Lagerhalle von rund 11.000 Quadratmetern als auch einen Bürotrakt von rund 860 Quadratmetern. Die Kühlung der Lagerhalle erfolgt durch Kältebereitstellung aus dem Grundwasser mit einer Wärmepumpe (teilweise durch Direktnutzung mittels Free-Cooling-Schaltung der Anlage), geheizt wird ebenfalls mittels Wärmepumpe durch Grundwassernutzung. Decken-Umluft-Kühlgeräte bringen die temperierte Luft in die Lagerhalle ein.

Im Bürotrakt sorgen Unterflurkonvektoren entlang der Fassade für die richtige Temperatur und Belüftung. Der Energiekennwert für das Büro liegt beim Heizen bei 13 kWh/m²a, beim Kühlen bei 31 kWh/m²a. Erhellt wird der Leuchtturm energiesparend rein mit LED-Technologie.

AUSFÜHRUNGSSTATIK HOLZBAU
FS1 Fiedler Stöffler
Ziviltechniker GmbH

Wilhelm-Greil-Straße 18
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 (0)512 / 2604 40-41
Fax +43 (0)512 / 2604 40-60
office@fs1-gmbh.at
www.fs1-gmbh.at

AUSSEN BARCODE-OPTIK. Bei solch ökologischem Augenmerk – wo bleibt da der gestalterische Aspekt? „Ebenfalls in der ersten Reihe! Seit 14 Jahren spezialisieren wir uns darauf, Nachhaltigkeit mit Ästhetik zu verbinden. Anfangs wurden wir belächelt. Nun macht sich diese Erfahrung bezahlt“ meint Prehal, denn „Ökologische Architektur geht auch ohne Strickpullover“.

Das i-Tüpfelchen bei diesem Projekt ist die Gestaltung der Fassade in Barcode-Optik – ohne Barcode geht in der Logistik ja gar nichts. Holzlatten aus Weißtanne erzeugen durch dunkle Zwischenräume eine Fassade mit diesem speziellen Effekt.

FOTOS
Walter Ebenhofer, Steyr

INNEN WOHNZIMMERATMOSPHÄRE. Innen riecht es nach Holz. Und mit den strahlenden Farbakzenten in frischen Gelb-, Grün- und Rottönen versprüht das Bauwerk viel eher gemütliche Wohnzimmeratmosphäre als krimi-affine Lagerhausdüsternis. Auch dies ist dem Bauherrn Max Schachinger ein Herzensanliegen – da sind wir wieder beim Spannungsdreieck Ökologie-Ökonomie-Soziales. Gerne sollen die Mitarbeiter diesen, ihren Arbeitsplatz betreten, sollen sich dort wohlfühlen.

KOSTENGÜNSTIGE INVESTITION. Die Frage liegt auf der Hand, ob dieser starke Fokus auf Energieeffizienz und ökologische Bauweise nicht zu Lasten maßlos überhöhter Investitionskosten geht. Die Antwort lautet: Nein! Denn die Kosten liegen interessanterweise nur minimal über denen einer vergleichbaren Lagerhalle in konventioneller Ausführung. Und dies bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung und enormer Betriebskosteneinsparung.

Dieses Zusammenspiel von Machbarkeit und Leistbarkeit, Qualitätssteigerung und enormer Betriebskosteneinsparung bei nur minimalen Mehrkosten macht die zukunftsweisende Signalwirkung des LT1 aus. Dass er dafür eine Auszeichnung nach der anderen erhält, ist die logische Folge.

Bereits im September 2013 war dem LT1 der Confare Green & Blue Building Award verliehen worden, gefolgt von der Auszeichnung mit dem OÖ Energie Star 2014 im Februar sowie dem BVL Nachhaltigkeitspreis Logistik im April und den NÖ und OÖ Holzbaupreisen im Mai. Darüber hinaus wurde das Gebäude mit dem DGNB Zertifikat in Gold sowie mit dem Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit ausgezeichnet.