Neubau Kita Kunterbunt Grevenbroich-Gustorf

Neubau Kita Kunterbunt Grevenbroich-Gustorf

Integrativ und barrierefrei

Dschungelwelt im Obergeschoss

KOMPAKT UND 2-GESCHOSSIG. Die neue Kita Kunterbunt in Grevenbroich-Gustorf ist ein kompakter zweigeschossiger Baukörper. Die Gruppenräume sind nach Süden orientiert.

Die Erschließung des Gebäudes erfolgt von Westen über einen Windfang. Er ist als aus dem Gebäude herausgezogener Kubus gestaltet und bietet Aushangmöglichkeiten und Abstellfläche für Kinderwagen. Der Bereich unterhalb der Außentreppe schafft Abstellmöglichkeiten für Außenspielgeräte und weitere Kinderwagen.

3 GF-I- UND 2 GF-III-GRUPPEN. Die Kita ist als integrativer Kindergarten konzipiert. Das Erdgeschoss ist barrierefrei und das Obergeschoss durch einen Aufzug erschlossen.

Der Grundriss gliedert sich in zwei Abschnitte. An der Nordseite liegt das zweigeschossige Foyer und der Küchentrakt mit Anlieferung im Erdgeschoss sowie der Personaltrakt im Obergeschoss. Das zweigeschossige Kinderhaus mit drei GF-I- und zwei GF-III-Gruppen orientiert sich dagegen nach Süden zum Grünraum hin.

Werkgemeinschaft
Quasten - Mundt

Lindenstraße 31
D-41515 Grevenbroich
Tel. +49 (0)2181 / 6102 5
Fax +49 (0)2181 / 9492
info@quasten-mundt.de
www.quasten-mundt.de

NORD- UND SÜDTRAKT. Das Erdgeschoss nimmt auf der Nordseite den Küchentrakt mit Anlieferung, das Leiterzimmer mit Blickverbindung zur Halle sowie das behindertengerechte Personal-WC mit angrenzender Dusche auf. Der Südtrakt beinhaltet im Erdgeschoss zwei GF-I-Gruppen, den Mehrzweckraum mit seinem dazugehörigen Geräteraum sowie den Technikraum.

Die zentralen Gruppenräume mit angrendendem Nebenraum und Materialraum sind – ebenso wie die Sanitärräume, die Wickelräume und die beiden Ruheräume – von einem internen Flur mit Garderoben und Sitzbereich erschlossen. Sowohl die Gruppenräume als auch die beiden Ruheräume haben einen direkten Zugang zum Außenbereich.

FOTOS
Matthias Michel, Jüchen

RUTSCHE VOM LAUBENGANG INS FREIGELÄNDE. Im Obergeschoss ist der Personaltrakt mit angrenzender Teeküche, Personal-WC und zentralem Abstellraum auf der Nordseite angeordnet sowie eine GF-I-Gruppe und zwei GF-III-Gruppen im Bereich des Kinderhauses. Von den drei Gruppenräumen und den Ruheräumen aus hat man die Möglichkeit, über den Laubengang und die angrenzende Außentreppe in das Freigelände zu gelangen. Darüber hinaus wird auf der Ostseite des Laubengangs eine Rutsche angeboten, die im alltäglichen Gebrauch als Spielgerät genutzt werden kann und im Notfall als zusätzliche Fluchtmöglichkeit zur Verfügung steht.

Die Halle des Obergeschosses bildet eine weitere Aufenthaltsfläche für die Kinder in Form einer Dschungelwelt mit diversen Spielangeboten. Zentrale Elemente sind zum einen das Treppengeländer, das das Thema Dschungel durch eine Bambusimitation aufgreift, und zum anderen eine grüne Spielbox, die baulich durch die seitliche Ausweitung, die Überhöhung des Raumes und den Fallschutzboden ausgewiesen ist. Die Farbgestaltung markiert über eine Farbskala, die von Gelb bis Rot reicht, die einzelnen Gruppenbereiche.