Neubau Haus Sonnleiten im Gurktal

Neubau Haus Sonnleiten im Gurktal

4 Ebenen quer im Hang

Im Zentrum ein quadratischer Wohnraum mit offenem Feuer und Galeriegeschoss, großzügig verglast und von einer statisch raffinierten Tragstruktur 3-geschossig überspannt

ZEITGEMÄSSE ARCHITEKTUR. Die ursprüngliche Idee des Bauherrn, eine im Gurktal typische Scheune zu bauen und als Wohnhaus zu nutzen, wurde bald zu Gunsten eines scheunenartigen modernen Holzhauses fallen gelassen. Zu viele individuelle Vorstellungen und ein traumhafter Bauplatz im unerschlossenen Hang waren ideale Voraussetzungen für zeitgemäße Architektur.

MADRITSCH PFURTSCHELLER
Anton-Rauch-Straße 18/5
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 (0)512 / 5823 7-0
Fax +43 (0)512 / 5823 7-7
r.madritsch@aon.at
www.madritschpfurtscheller.at

Holzwände, offenes Feuer, große Glasflächen, großräumliches Dachgebälk, Galerie, Besucherwohnung, Rückzugsraum, drei Garagenplätze und doch zurückgenommen in die Landschaft gesetzt … waren die Vorgaben. Entstanden ist ein quer im Hang liegender Holzbau mit vier Ebenen: Ebene 1 mit Keller und Garage, Ebene 2 zum Wohnen, Essen und Schlafen, Ebene 3 als Rückzugsort, Galerie und Besucherteil – der in Ebene 4 als Schlafkammer endet.

FOTOS
Wolfgang Retter, Lienz

Wichtigster Raum ist der mittig liegende quadratische Wohnraum mit offenem Feuer und Galeriegeschoss, der großzügig verglast von einer statisch raffinierten Tragstruktur dreigeschossig überspannt wird. Ostseitig befinden sich die Schlafräume über drei Ebenen, westseitig liegt die teilüberdachte Terrasse und der Rückzugsraum mit Panoramafenster.

EINGEHÜLLT IN LÄRCHENHOLZ. Der Keller wurde aus Stahlbeton errichtet, darauf die ost- und westseitigen Gebäudeelemente in Brettsperrholz, verbunden mit einer asymetrischen Leimholzkonstruktion. Eine Galerie spannt sich quer über den Hauptraum und verbindet in Ebene 3 Ost und West. Alles ist eingehüllt von einer auf die Umstände reagierenden Lärchenholzfassade.

Geheizt wird – wenn nicht mit dem mächtigen offenen Kamin – mit einer Pelletsanlage … oder mit der Sonne. Gedämmt wurde mit zwanzig Zentimeter Steinwolle und Dreifach-Isolierglas in Lärchenholzfenstern.