Neubau Forum Schönbrunn Wien

Neubau Forum Schönbrunn Wien

Konglomerat mit ablesbarer Zonierung

Energetisch günstige und flexible Büro- und Wohngebäude

ÖFFENTLICH, HALBÖFFENTLICH, PRIVAT. Direkt am Schnittpunkt der Süd- und Westachse, also der Schönbrunner Straße und der Grünbergstraße sowie der U-Bahn-Linie 4 in Wien positioniert sich das Forum Schönbrunn. Dabei handelt es sich um ein Konglomerat aus einem multifunktionalen Bürogebäude mit vielen Nutzungsoptionen und zwei Wohnkörpern, einem Solitär mit Blick nach allen Seiten und einem linearen Gebäude mit klarem Bezug zum Innenhof und Weitblick über die Bürozeile.

Durch die Anordnung der Baukörper entsteht eine eindeutig ablesbare Zonierung in öffentlich zugängliche, halböffentliche – dem Wohnbau zugeordnete – und private Freiräume. Die Durchwegung und Anbindung an die Umgebung erfolgt über die öffentlichen Passagen zwischen den Baukörpern: der lineare Masse mit „Edelstein“ und südlicher Ausstülpung, der „Wohnhelix“ der Vorsorgewohnungen sowie der „Wohnzeile“.

MASCHA & SEETHALER
ZT GmbH

Rechte Wienzeile 37/1/4
A-1040 Wien
Tel. +43 (0)1 / 5872 924
Fax +43 (0)1 / 5872 924-31
office@architects.co.at
www.architects.co.at

DIVERSE NUTZUNGSMÖGLICHKEITEN. Der lineare Gebäudekörper an der Grünbergstraße tritt zurück, um Klarheit zu erzeugen und ein adäquates Vorfeld zu schaffen. Zusätzlich schirmt er die um den Innenhof liegende Wohnbebauung vom Verkehr ab. Der „Edelstein“ prägt die Verbundenheit mit dem gegenüberliegenden Schloss Schönbrunn. Die südliche Ausstülpung des Bürobaukörpers bildet Maßstäblichkeit und fasst den Raum. Der Sockel schafft natürliche Grenzen und überwindet den Niveausprung, der zur Optimierung der Erschließung genutzt wird.

Die „Wohnhelix“ der Vorsorgewohnungen ist der Solitär am nordöstlichen Eingang des Konglomerats. Sie nutzt den Blick nach allen Seiten.

Die „Wohnzeile“ ist stark vertikal zoniert. Sie beinhaltet Maisonettes mit direktem Bezug zum Freiraum, fünf Geschosse mit klarem Bezug zum ruhigen Innenhof, zwei Geschosse „Fernseher“ mit Weitblick und ein Penthouse.

Die kompakten Baukörper sind energetisch günstig. Durch die Flexibilität schaffen sie eine hohe Attraktivität für den Nutzer.

FOTOS
Jörg Seiler, Köln