Neubau Einfamilien-Haus am Ortsrand von Bad Grönenbach

Neubau Einfamilien-Haus am Ortsrand von Bad Grönenbach

Außen dunkelgrauer Stadel,
innen Helligkeit und Wohnkomfort

Auszeichnung für Baukultur 2014

ORTSBEZOGEN UND ZUKUNFTSORIENTIERT. Als erstes Bauwerk überhaupt erhielt das Einfamilien-Haus am Ortsrand von Bad Grönenbach 2014 die Auszeichnung für Baukultur des Landkreises Unterallgäu. Gewürdigt wurde zeitgenössische, ortsbezogene Architektur mit herausragender Qualität, die einen Beitrag zur gesellschaftlichen Zukunftsbewältigung leistet.

Aus dem Urteil der Jury: "Das Einfamilienhaus löst beispielhaft die gestellte, häufig zu lösende Aufgabe, ein stimmiges Wohngebäude für eine Familie – hier in Ortsrandlage am Übergang zur freien Landschaft – zu erstellen. Zu einer gelungenen, zeitgemäßen Architekturgestaltung kommt ein gekonnter Rückgriff auf traditionelle Baukörperformen und Materialien (sägeraue Fichtenholzfassade) – Anklänge an freistehende Stadel sind gewollt. Hinzuweisen ist auch auf die überwiegende Verwendung nachhaltiger, regionaler Baustoffe (Holztragwerk, Fassade). Der Bau zeichnet sich durch eine gute Stellung im Raum, eine adäquate Orientierung zur Sonne und eine stimmige Gruppierung von Haupt- und Nebengebäuden aus. Der Baupreis würdigt in erster Linie die souveräne, einfache architektonische Struktur unter Rückgriff auf regionale Bautypologien und ortstypische Materialien."

ku architekten
Wieblinger Weg 21
Ulmer Straße 14
Tel. +49 (0)8331 / 9855 9-4
Fax +49 (0)8331 / 9855 9-5
info@k-u-a.com
www.k-u-a.com

ANGENEHME ATMOSPHÄRE. Auf zwei Ebenen erstreckt sich die Wohnfläche für Eltern und Kinder mit großzügigen Räumen und neuester Technik. Im Untergeschoss finden Wohnzimmer, Küche, Essbereich und ein Kaminofen Platz.

Der Wohn-Essbereich hat eine klare Struktur mit viel Offenheit. Die bodentiefen Glasfronten stellen den Bezug zum Garten und der Landschaft her und sorgen für sonnenbelichtete Räume. Der helle Holzboden trägt zu einer warmen Atmosphäre bei, der Kamin verbreitet an kühlen Wintertagen die richtige Stimmung.

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:


KÜCHENEINRICHTUNG
Küchenwerkstatt Hebel

SCHLICHTER BAUKÖRPER. Das Haus im Unterallgäu wurde in gut neun Monaten Bauzeit mit vorgefertigten Holzelementen errichtet. Für die Bauherren-Familie entwickelte das Architekturbüro ku architekten unter der Leitung von Simone Uhlmann und Wolfgang Krischke ein individuelles Wohnkonzept, dass Tradition und Moderne in Einklang bringt.

Außen traditionell, innen modern – nach diesem Prinzip gingen die im Holzbau erfahrenen Architekten ans Werk. Für das knapp 600 Quadratmeter große Grundstück entwarfen Sie einen schlichten Baukörper mit Satteldach in Holzbauweise.

KEINE UNNÖTIGEN DETAILS. Die vorvergraute senkrechte Fichtenschalung lässt das Haus wie einen Stadel wirken, dem im Unterallgäu traditionellen Nutzgebäude. Klare Linien, dezente Farben und der Verzicht auf unnötige Details sind Grundlage der Gestaltung. In der Zusammenarbeit mit den beteiligten Handwerkern wurde das Konzept für die Umsetzung erarbeitet.

Im Inneren des Hauses ist eine sehr hohe Wohnqualität entstanden. Die Bewohner leben Ihren Traum von einer zeitgemäßen Art des Wohnens und Wohlfühlens.

GERINGE UNTERHALTSKOSTEN. Die Luftwärmepumpe, eine hohe Wärmedämmung und die Luftdichtigkeit der Gebäudehülle garantieren einen geringen Energieverbrauch. Damit erweist sich das Haus als nachhaltiges, umweltschonendes Objekt.

BEI BEDARF TEILBAR. Im Obergeschoss des Hauses wurden Schlaf- und Kinderzimmer sowie das Badezimmer mit integrierter Sauna untergebracht. Eine Besonderheit bei den Kinderzimmern ist der Galeriebereich, der zum Rückzug einlädt.

Als Ort mit großer Privatsphäre wurde der Schlafbereich der Eltern bewusst schlicht gehalten. Die raumhohe Verglasung mit Austrittsmöglichkeit auf eine Loggia sorgt für Helligkeit und definierte Ausblicke ins Grüne, ohne den Blick nach innen zuzulassen.

Bei Bedarf ist das Haus sogar in zwei Wohneinheiten teilbar: Ein zweiter Eingang und das Wohnen auf einer Ebene sind möglich.

FOTOS
Jens Kramer, Ulm