Neubau Doppelhaus in Arzl

Neubau Doppelhaus in Arzl

Ähnliche Baukörper, unterschiedlich ausdifferenziert

Etwas „Gemeinsames“ für verschiedenartige Anforderungsprofile

MADRITSCH PFURTSCHELLER
Anton-Rauch-Straße 18/5
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 (0)512 / 5823 7-0
Fax +43 (0)512 / 5823 7-7
r.madritsch@aon.at
www.madritschpfurtscheller.at

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:


SCHWARZDECKER- UND
SPENGLERARBEITEN
Spenglerei Perwög GmbH

1 HAUS FÜR 2 FAMILIEN. Die Aufgabe für das vorliegende Bauvorhaben in Arzl bestand darin, für zwei sehr unterschiedliche Bauherrenfamilien etwas „Gemeinsames“ zu bauen. Die Unterschiede bezogen sich auf das verfügbare Baubudget, das Material, die innere Struktur des jeweiligen Hauses und auf die äußere Erscheinungsform.

Dieser Aufgabenstellung ist das Architekturbüro Madritsch Pfurtscheller mit zwei ähnlichen Baukörpern begegnet: Die Unterschiede konstituieren sich in den verschiedenartigen Ausdifferenzierungen.

MIT AUSSICHTS(DACH)TERRASSEN. Das eine Haus mit fast klassischem Grundriss ist als gedämmter Holzriegelbau ausgeführt. Das andere Haus hingegen hat einen deutlich offeneren Grundriss und ist eine Mischbauweise aus einer (Sicht-)Betonstruktur und einer gedämmten Holzriegelkonstruktion (teilweise auch aus Massivholz).

Die natürliche Hanglage erlaubte durch den Versatz der Niveaus beiden Hausteilen geschützte, südseitig vorgelagerte Aussichts(dach)terrassen und damit eine geringe gegenseitige Beeinträchtigung bei maximaler Ausnutzung der vorhandenen Grundstücksgrößen.

FOTOS
Wolfgang Retter, Lienz