Neubau Citygate Tower Wien

Neubau Citygate Tower Wien

Vertikale Dorfstraße

Umgeben von poetischem Fassadenspiel

MÄANDRIERENDE BALKONZONE. Die Außenhülle des Citygate Towers in Wien ist durch eine umlaufende Balkonzone gekennzeichnet, welche sich vor jeder Wohnung erweitert und von Stockwerk zu Stockwerk verändert. Wie Mäander wandern diese Erweiterungen der Balkonzone das Gebäude empor und artikulieren sich als poetisches Fassadenspiel. Durch innenliegende Panoramafenster werden geborgene Sitznischen zu den Loggien ausgebildet.

querkraft architekten zt gmbh
Börseplatz 2
A-1010 Wien
Tel. +43 (0)1 / 5487 711
Fax +43 (0)1 / 5487 711-44
office@querkraft.at
www.querkraft.at

MEHRGESCHOSSIGE GEMEINSCHAFTSRÄUME. Eine Besonderheit stellt die vertikale Dorfstraße dar. Die teils mehrgeschossigen Gemeinschaftsräume liegen gegenüber den Liften im Norden und stimulieren so die interne Kommunikation der Bewohner. Sie bieten im Innen- und Außenbereich Raum für unterschiedliche Nutzungen und Aktivitäten der Hausgemeinschaft.

Die insgesamt rund 4,2 Kilometer Geländer bestehen aus Aluminium-Standardzaunelementen einer Großserienproduktion. Gestalterisch wurden zwei Maßnahmen gesetzt: Die Länge der Elemente und die Abstände zueinander wurden variiert. Bei den Erweiterungen wurden die Elemente hochgezogen und die Abstände verringert, um Geborgenheit zu schaffen. Bei den geraden Bereichen wurde der Abstand vergrößert, um möglichst viel Ausblick zu gewährleisten.

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:


ALUMINIUM-BALKONGELÄNDER
GUARDI
Rudolf Czapek Metallbau GesmbH

Singerstraße 16/4
A-1010 Wien
Tel. +43 (0)505 / 890
Fax +43 (0)505 / 890-951
office@guardi.at
www.guardi.at

GESELLIGES FARBKONZEPT. Die farbige Gestaltung der allgemeinen Erschließungszone und der Dorfstraße wurde von dem Kärntner Künstler Heimo Zobernig übernommen. Die Grundlage für sein Farbkonzept bilden die Farbendiagramme aus dem Buch "Wie Farben wirken" von Eva Heller. In einer großen Umfrage waren für dieses Buch 1.888 Frauen und Männer zu Begriffen aus verschiedensten Gefühls- und Erfahrungsbereichen befragt worden. Der Citygate Tower zeigt über die gesamte Bauhöhe die prozentuale Farb-Aufteilung des Diagramms "Geselligkeit".

NACHHALTIGKEIT DURCH FLEXIBILITÄT. Der Grundriss des Wohnhochhauses ist durch Offenheit und Flexibilität gekennzeichnet, was durch das reduzierte konstruktive System ermöglicht wird. Wohnungen können zusammengeschaltet oder auch erweitert werden.

FOTOS
© querkraft architekten – lukas dostal

Beim Betreten der Wohnung erlaubt die Grundrissgestaltung eine durchgängige Aussicht ins Freie. Auch die komplette Öffnung eines Geschosses, zum Beispiel für Büronutzung, ist möglich, so dass die langfristige Nachhaltigkeit des Gebäudes gegeben ist.