Neubau Mehrfamilien-Haus Glättlistrasse 31ü33 in Zürich-Altstetten

Neubau Mehrfamilien-Haus Glättlistrasse 31+33 in Zürich-Altstetten

Einbindung mit starker Identität

Lichtdurchflutet und grosszügig

POLYGONALER ABSCHLUSS. Die Siedlung Glättlistrasse, im Zürcher Stadtteil Altstetten gelegen, ist eine typische Vorstadtsiedlung der 1950er Jahre. Die Bauaufgabe bestand darin, an der Stelle von vier Reihenhäusern sowie eines nicht mehr benötigten Kindergartens ein Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 16 Mietwohnungen zu realisieren.

Der neue, polygonale Baukörper schliesst die Siedlung Glättlistrasse städtebaulich zu der benachbarten, kleinteiligeren Bebauung ab. Wichtig war durch die Wahl der Farbgestaltung und des Verputzes, den Baukörper in die grüne Umgebung einzubinden, gleichzeitig aber auch ihm eine starke, eigene Identität zu verleihen.

L3P Architekten
ETH FH SIA AG

Unterburg 33
CH-8158 Regensberg
Tel. +41 (0)44 / 8531 000
Fax +41 (0)44 / 8533 139
info@l3p.ch
www.l3p.ch

FOTOS
Sabrina Dohle, Heerbrugg

FANTASTISCHE OPTIK MIT PRAKTISCHEM NUTZEN. Das Polygonale zieht sich bis in die Wohnungsgrundrisse hinein, mit der die Baugenossenschaft Halde im Bezug auf Wohnform und Gestaltung neue Wege beschreitet. Mäandriert formt sich weiträumig der Bereich Küche/Essen zum Wohnen hin.

Ohne eigentliche Verkehrsflächen wirken die Wohnungen mit den riesigen Fensteröffnungen lichtdurchflutet und grosszügig. Aufwendige Fensterlösungen ergeben von aussen den Bezug zur bestehenden Umgebung und auf der Innenseite eine fantastische Optik, kombiniert mit praktischem Nutzen.