Bauprojekt Lounge des Ambulanten Operationszentrums am Universitätsklinikum Münster

Bauprojekt Lounge des Ambulanten Operationszentrums am Universitätsklinikum Münster

Lounge statt Wartezimmer

Anregende Farbmuster erzeugen eine positive Raumatmosphäre

HEALING ARCHITECTURE. Die zunehmende Kundenorientierung der Krankenhausbetreiber im allgemeinen und die Erkenntnisse der „healing architecture“-Forschung, nämlich dass eine positive „Raumatmosphäre“ zur Genesung der Patienten beitragen kann, hat zur Neugestaltung der Patientenzimmer geführt. Nun gewinnt darüber hinaus die Aufwertung der Wartebereiche in Kliniken an Bedeutung.

wörner traxler richter
planungsgesellschaftmbh

Goetheallee 23
D-01309 Dresden
Tel. +49 (0)351 / 3151 3-54
Fax +49 (0)351 / 3151 3-10
www.wtr-architekten.de

Im Ambulanten Operationszentrum der Fachrichtungen Klinische Andrologie, Gefäßchirurgie, Orthopädie, Neurochirurgie und Gynäkologie am Universitätsklinikum Münster funktioniert der Ablauf der ambulanten Eingriffe reibungslos. Etwaige Wartezeiten können Patienten und Angehörigen in der angenehmen Atmosphäre der Lounge des Zentrums so entspannt wie möglich verbringen.

FOTOS
wörner traxler richter

UNAUFFÄLLIG ZIELGERICHTET. Rund und kantig, eng und weit – ganz bewußt wurde für eine Verengung der Wege gesorgt. So werden die Patienten und Besucher ganz unauffällig und doch zielgerichtet zum Aufnahmetresen geführt.

Die anregenden Farbmuster der raumgebenden Wandelemente sorgen für Diskretion beim Anmelden und für Privatheit beim Warten. Sie setzen sich in der Beleuchtung und Möblierung fort.