Bauprojekt Gesundheitszentrum Vitanum Bodenheim

Bauprojekt Gesundheitszentrum Vitanum Bodenheim:

Ein offener, innovativer Spirit
zog ins Gebäude ein.

Neue Form und Aussage des gesamten Baukörpers.

NEUE IDENTITÄT. Heute ist es kaum noch vorstellbar, dass das Fachärztezentrum Vitanum Bodenheim einst das Verwaltungsgebäude des Spirituosenherstellers Kümmerling war. Der ursprüngliche, rechteckige Baukörper besaß eine dunkel wirkende Fassade. Das siebengeschossige Gebäude wurde bis auf die in Skelettbauweise errichtete Grundkonstruktion zurückgebaut. Außer der Tragwerkskonstruktion ist vom ursprünglichen Verwaltungsgebäude nichts mehr übrig geblieben.

ARCHITEKTURBÜRO PLANWERK
Ottostraße 12–14
D-97070 Würzburg
Tel. +49 (0)931 / 8806 1-0
Fax +49 (0)931 / 8806 1-20
zentrale@ab-planwerk.de
www.ab-planwerk.de

Das Gebäude erhielt eine völlig neue Struktur. Ein sichelförmiger Anbau mit großzügigen Verglasungen gibt dem gesamten Baukörper eine neue Form und Aussage.

EINDRUCKSVOLLE LANDMARKE. Aluminium und Glas, das zum Teil farbig auf die Corporate Identity des Bauherrn abgestimmt wurde, dominieren die Pfosten-Riegel-Konstruktion. Gerade diese Fassade verkörpert den offenen, hellen und innovativen Spirit, der in dieses Gebäude eingezogen ist.

Das Vitanum ist eine weithin erkennbare Landmarke. Sie spiegelt die Kompetenz und Innovation der dort praktizierten Medizin architektonisch wider.

FOTOS
ARCHITEKTURBÜRO PLANWERK

ÄSTHETISCHE GESTALTUNG. Dass selbst technikdominierte Funktionsräume wie Radiologie und Operationssäle ästhetisch gestaltet werden können, zeigt das von Stefan Buttler geplante Gebäude. Die Form- und Farbkonzepte ziehen sich durch das gesamte Gesundheitszentrum.

Die Gestaltung der einzelnen Einheiten ist auf die jeweils praktizierten medizinischen Fachrichtung abgestimmt. So finden sich beispielsweise in der Praxis für Sportmedizin schwungvolle und an Bewegung erinnernde Grundrisse wieder.