Bauprojekt Einfamilien-Haus mit Wellnessbereich in Heidelberg

Bauprojekt Einfamilien-Haus mit Wellnessbereich in Heidelberg

Freundliche Gesamtatmosphäre mit spannungsvoller Wirkung

Erfindungsreiche Gestaltung des gesamten Wohnraums

PERFEKT BIS INS DETAIL. Im Entree bieten speziell für dieses Haus entworfene kleine Tische reichlich Ablagefläche für Schlüssel, Schal und Handschuhe. Sie sind vor einem aus einzeln ausgestanzten Filzblumen bestehenden Wandteppich des Designers Tord Boontje angeordnet, dessen florales Dekor in reizvollem Kontrast zur ansonsten klaren Formsprache steht. Durch in den Boden eingelassene Strahler wird die Situation eindrucksvoll in Szene gesetzt.

Der Erfindungsreichtum der Gestalter zeigt sich beispielhaft an der doppelflügeligen Eingangstüranlage zum Wohnraum: Die Türblätter verschränken sich ineinander und bilden mit dem dunklen Ebenholzfeld, in das die Klinke und die Schlüsselrosette eingelassen sind, einen reizvollen räumliche Akzent.

FOTOS
Johannes Kottjé, Marktredwitz
www.kottje.de

FEIN ABGESTIMMT. Die Gestaltung des großzügigen Einfamilienhauses in Heidelberg besticht durch die feine Abstimmung der Farben und Materialien und durch die Individualität der Innenausbauten. Das Haus ist geprägt durch die Präzision zurückhaltender und ruhiger Details, die einen wesentlichen Anteil an der wertigen Ausstrahlung haben. Dazu gehören die flächenbündig eingelassenen Fußleisten genauso wie die putzbündigen und nur durch feine Schattenfugen abgesetzten Türrahmen.

Schon beim Eintreten werden die Besonderheiten des Hauses spürbar. Die von den Innenarchitekten des Büros raumkontor geplante Eingangstüranlage mit ihrer gefrästen Reliefstruktur bahnt mit der Kombination von weißer Lackierung und schwarzbraunem, massivem Ebenholzgriff ein Materialthema an, das im Haus wieder aufgegriffen wird.

raumkontor
Innenarchitektur Architektur
Dipl.-Ing. Andrea Weitz und
Prof. Jens Wendland GbR
Oberrather Straße 12
D-40472 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 / 4869 67
Fax +49 (0)89 / 2023 8155
kontakt@raumkontor.com
www.raumkontor.com

GANZHEITLICHES RAUMERLEBNIS. Das Zusammenspiel der leisen Farbtöne gibt den Wohnräumen eine freundliche Gesamtatmosphäre, in der sparsam eingesetzte Ebenholzeinbauten wie die mäanderförmigen, in den Kaminblock integrierten Regale spannungsvoll Wirkung zeigen. in den massiven Natursteinblöcken, welche die Arbeitsplatten der offenen Küche bilden, wird ein Material wieder aufgegriffen, das die Außenanlagen des Hauses prägt.

Sowohl im Schlafbereich als auch in den Kinderzimmern finden sich individuelle Einbauten. In ihrer angenehmen Materialität verdichten sie die Atmosphäre und erleichtern das Leben mit allerlei nutzbringenden Details.

Im Wellnessbereich und in den Bädern entsteht durch die Warmtonigkeit der Holzeinbauten und des Bodens – beides aus dem für Nassbereiche besonders geeigneten Doussie-Holz – in Kombination mit den schillernden, perlmuttfarbenen Glasmosaikflächen ein beruhigendes Ambiente, das zum Verweilen und Relaxen einlädt. Durch das gestalterische Ineinandergreifen von Türanlagen, Saunaeinbauten und Nassbereichen wird auch dort ein sehr schlüssiges, ganzheitliches Raumerleben geschaffen. Die Auswahl eigenwillig gestalteter Handtuchheizkörper, die mehr Skulptur als Technikelement sind, rundet das Design ab.