Bauprojekt ATTITUDE BOUTIQUE Gstaad

Bauprojekt ATTITUDE BOUTIQUE Gstaad

Eine stilvolle Verkaufsbühne für die
anspruchsvolle Klientel erlesener Marken

Die Gestaltung im Chalet-Stil spiegelt die alpine Umgebung wider
und akzentuiert gleichwohl das Zeitgenössische

IM ÄLTESTEN GESCHÄFTSHAUS DER STADT. Die alpine Wellness-Metropole Gstaad besitzt ein hohes Prestige und ein internationales Renommee und wird bei ihren Gästen und Bewohnern für ihren Charme sowie ihre authentische Tradition als exklusiver Ort der Erholung geschätzt. All diese Prädikate überzeugten das Schweizer Luxus-Mode-Unternehmen ATTITUDE zur Eröffnung einer Flagship-Boutique in Gstaads pittoresker Einkaufspromenade.

STUDIOFORMA ARCHITECTS
Kernstrasse 37
CH-8004 Zürich
Tel. +41 (0)44 / 2961 871
info@studioforma.ch
www.studioforma.ch

ATTITUDE ewarb das älteste Geschäftshaus in Gstaad, welches sich bis dato in fünfter Generation im Besitz der Familie Von Siebenthal befand. Für das Design und die Realisierung der Gstaader Boutique setzte ATTITUDE auf die langjährige Erfahrung von STUDIOFORMA ARCHITECTS.

Das Projekt enthielt eine spezielle architektonische Herausforderung: Die Fassade, das Fundament sowie Teile der Innenarbeiten des Hauses stehen seit dem Neubau nach dem Gstaader Brand im Jahre 1898 unter besonderem Denkmalschutz.

ORTSBEZOGEN UND LUXURIÖS. Es entstand ein Store-Konzept, welches sich an die Gegebenheiten der ehrwürdigen Umgebung anpasst, aber auch einen Hauch von diskretem Luxus zulässt. Die Gestaltung der Boutique im traditionellen Chalet-Stil spiegelt seine alpine Umgebung wider und akzentuiert gleichwohl das Zeitgenössische durch den Einsatz von verspielten Details und wohlselektierten Materialien in der Inneneinrichtung.

Die Auslegung der Kundenwege und Ruhepunkte basiert auf dem Prinzip der architektonischen Kundenführung. Auf diese Weise werden dem Besucher immer wieder neue Perspektiven und Sichtweisen auf die parallel gewinkelten Verkaufsflächen eröffnet.

GESCHMACKVOLL UND EXQUISIT. Die Boutique hat drei Stockwerke und verkauft neben Damen- und Herrenkollektionen namhafter Modehäuser wie Oscar de la Renta, Giambattista Valli und Brioni auch Accessoires und Schuhe von erlesenen Marken wie Casadei, Fendi und Salvatore Ferragamo. Im Untergeschoss befindet sich die Herrenabteilung, welche sich ausschließlich der Präsentation der Herrenausstatter-Kollektionen von Brioni, Corneliani und Kiton widmet.

Im Erdgeschoss eröffnet sich dem Kunden bereits beim Betreten der Boutique ein 180-Grad-Panoramablick in den Verkaufsraum, der unmittelbar ein auffällig breites Sortiment an Damen- und Herrenbekleidung sowie an Schuhen und Handtaschen bietet. Die präzise Anordnung der filigranen, trapezförmigen Präsentationsmöbel im Eingangsbereich steuert unbewusst den Blick des Betrachters auf das geschmackvolle Interieur und das exquisite Sortiment der Boutique.

LÄRCHENHOLZ UND STEIN. Das Team von STUDIOFORMA ARCHITECTS war mit der getroffenen Materialauswahl darauf bedacht, hochstehende Werte wie Tradition, Qualität, Funktionalität und Design in ein anmutiges Raumkonzept zu transferieren. Auf der gesamten Verkaufsfläche von insgesamt 214 Quadratmetern wurde ein stabiles dreischichtiges Lärchenholz sowohl für die Wandverkleidung als auch für den Bodenbelag verwendet. Das Design der Wandverkleidung erzeugt eine Kontinuität im Wandverlauf.

Die Holzverkleidung wird vertikal kaum getrennt, außer durch Türrahmen und Steinwände. Dieser durchlaufende Effekt in der Horizontalen suggeriert unterschwellig ein Gefühl von mehr Raumweite und Raumlänge.

Bestehende Steinwände wurden in das Raumkonzept integriert, um dem Charakter des Hauses treu zu bleiben. Als eleganter Kontrast zur natürlichen und rohen Optik der Wände und Böden wurden filigrane Ausstellungsmöbel in Schwarzstahl mit Pfalz-Lederbezug angefertigt sowie eine hochwertige Bronze-Lackierung der Hängevorrichtungen vorgenommen.

FOTOS
David Biedert Photography
www.davidbiedert.com

HAUTE-COUTURE-KOLLEKTIONEN. Eine Wendeltreppe führt ins Obergeschoss, das in zwei Bereiche gegliedert ist: einen Vorraum und einen exklusiven Lounge-Bereich mit Zugang auf die Boutique-Terrasse und uneingeschränktem Blick auf das berühmte Hotel Gstaad Palace. Der Vorraum dient als großzügige Präsentationsfläche der Haute-Couture-Kollektionen mit den von Hand aufwendig geschneiderten Abendkleidern, Felljacken und dazu passenden Accessoires.

Der Lounge-Bereich ist als privater Ankleide- und Vorführraum ausschließlich Haute-Couture-Kunden und deren Begleitung vorbehalten. Sitzgruppen, Möbel, Teppiche und Vorhänge im klassischen Brokat-Stil umrahmen das privilegierte und intime Ambiente. Ein Elektrokamin und ein samtiger Elchkopf im modernen Deko-Stil vermitteln einen unkomplizierten Bezug zur Chalet- und Bergwelt. Auf allen drei Verkaufsflächen befinden sich jeweils zwei geschmackvoll eingerichtete Umkleideräume.

TIEFSCHWARZE LACKSPANNDECKE. Zum Ausgleich der tiefen Deckenhöhe ist eine tiefschwarze Lackspanndecke installiert. Der glänzende Lack spiegelt und reflektiert den Raum und vermittelt das Gefühl von großzügiger Raumhöhe. Zahlreiche Deckenspots sowie die Lüftung auf jeder Etage sind dezent in das Raumkonzept integriert.

Sämtliche Elemente wie Formen, Farben, Materialien und Licht greifen so ineinander, dass diese zur Wahrnehmung der hochwertigen Verkaufsartikel beitragen und das besondere Einkaufsambiente würdigen. Die parallele Linienführung der Raumaufteilung, die wohlüberlegte Dimensionierung der Präsentationsmöbel und das Konzept der reflektierenden Decke garantieren eine perfekte Inszenierung der Produkte und Marken – eine stilvolle Verkaufsbühne für die anspruchsvolle Klientel von Brioni, Kiton, Elie Saab, Fendi und Co. im Wintermärchen Gstaad.