Neubau Ärztehaus am HBK Zwickau
FOTO: dsl [factory] design, www.dsl-factory.de

Neubau Ärztehaus am HBK Zwickau:

Die Funktion bestimmt die Form.

Wirtschaftliches Verhältnis von Außenhülle zu Nutzfläche
und zweckorientierte, unterschiedliche Fenstergrößen.

STAND DER TECHNIK. Da steht er nun, der eigenartige Würfel mit der komischen Fassade … Was hätte bloß der alte Prof. Dr. h.c. Heinrich Braun mit seinem Architekten dazu gesagt?

Als Prof. Braun vor etwa hundert Jahren das damals bestehende innerstädtische Krankenhaus in Zwickau übernahm, begann er sofort nach neuesten Erkenntnissen ein damals hochmodernes Klinikum an einem neuen Standort aufzubauen, welches den damaligen Stand der medizinischen Technik widerspiegelte. Das Ergebnis ist heute noch in großen Teilen der denkmalgeschützten Gesamtanlage des Heinrich Braun Klinikums (HBK) zu sehen.

Als die ABOA Architekten mit den Planungen für das neue Ärztehaus begannen, wollten sie ebenfalls ein zeitgemäßes Gebäude entwickeln, das den aktuellen Stand der Medizintechnik aufnimmt. Die heutige Medizin arbeitet stets nach neuesten wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen, was natürlich von den Patienten erwartet wird. Demzufolge kann ein modernes Ärztehaus aus der heutigen Zeit nicht mehr so aussehen wie eines aus dem letzten Jahrhundert.

ABOA Architekten GmbH
Humboldtstraße 14
D-08056 Zwickau
Tel. +49 (0)375 / 2896 901-0
Fax +49 (0)375 / 2896 901-1
post@aboa-architekten.de
www.aboa-architekten.de

FOTO: dsl [factory] design, www.dsl-factory.de

Um das von Prof. Dr. h.c. Heinrich Braun damals geschaffene Gesamtensemble weiterhin als Ganzes unverfälscht wirken lassen, sind die ABOA Architekten der Meinung, dass sich Baukörper aus der heutigen Zeit nicht in Form, Farbe und Stil an den etwa hundert Jahre alten Baustil angleichen, sondern kontrastreich und modern anreihen und somit das vielfältige Spektrum des Heinrich Braun Klinikums nach außen hin darstellen sollten.

FOTO: dsl [factory] design, www.dsl-factory.de

MODERN AUS TRADITION. Das Erscheinungsbild des neuen Ärztehauses am HBK Zwickau ist maßgeblich durch seine Funktion bestimmt. Dazu einige Beispiele:

  • Die Würfelform – sie ist das wirtschaftlichste Verhältnis von Außenhülle zu Nutzfläche.
  • Ein innenliegendes Treppenhaus – es sorgt für maximale Nutz- und geringe Verkehrsflächen ohne langen Gänge und Flure und ermöglicht es, dass alle von Ärzten und Patienten genutzten Räume an der Außenfassade liegen und somit natürlich belichtet werden.
  • Der überdachte Eingangsbereich – er ergibt sich durch die Gebäudeform und markiert den geschützten Zugang zum Gebäude.
  • Die Anordnung der unterschiedlich großen Fenster – sie resultiert aus den verschiedenen Raumbereichen und den differenzierten Anforderungen an Licht und Luft, angepasst an die dahinterliegenden Funktionsbereiche, beispielsweise große Fenster für mehr Licht oder mehrere kleinere Fenster zur Belüftung.
  • Der innenliegende Versorgungskern – er dient zur zentralen Verteilung der haustechnischen Versorgungsmedien und sämtlicher elektrischen Leitungen für alle Geschosse (Baumprinzip).

AUSGEWÄHLTE, AN DIESEM BAUPROJEKT
BETEILIGTE FIRMEN:

DACHDECKERARBEITEN
Müller Bedachungen GmbH

FOTO: Foto-Atelier LORENZ, www.fotolorenz.de
FOTO: Foto-Atelier LORENZ, www.fotolorenz.de